PRESSEERKLÄRUNGEN

GESUNDHEITSPOLITIK

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.presseerklaerungen-gesundheitspolitik.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia   aktualisiert: 21.06.18, Uhrzeit: 12.10


Themenwebsites
A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000












Aktuelle Presseerklärungen
Gesundheitspolitik


Aktualisiert am: 21.06.18, Uhrzeit: 12.10

WERBUNG

Kostenübernahme für Verhütungsmittel: Können Hartz-4-Empfänger Kosten absetzen?

Es gibt viele Verhütungsmittel, die von Frauen, aber auch von Männern genutzt werden können, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. Neben den bekannten Mitteln wie Kondomen oder der Antibabypille gibt es auch Methoden, die noch deutlicher ein Loch in den Geldbeutel reißen.

mehr lesen
Quelle:Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V.

Berlin/Essen, 3. Mai 2018 • Pressemitteilung IGeL-Report 2018: Häufig angebotene IGeL widersprechen medizinischen Empfehlungen und können schaden

Jeder Zweite bekommt beim Arztbesuch Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) angeboten, die privat zu bezahlen sind. Der IGeL-Monitor hat in einer repräsentativen Umfrage erstmals die Top 10 der meistverkauften IGeL ermittelt.
Fazit: In den Praxen werden häufig Früherkennungsuntersuchungen wie Ultraschall, Augeninnendruckmessung und Ähnliches verkauft.

mehr lesen
Quelle: Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen , Mai 2018


BVDAK will die heilberufliche Kompetenz stärken

 Impfrecht für Apotheker jetzt einfordern

Angst vor dem Dispensierrecht lähmt nur die Standesführungen. Der BVDAK will die heilberufliche Kompetenz stärken und nicht nur darüber reden.

mehr lesen
Quelle:Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen e.V.

Eierstockkrebs effizienter bekämpfen

Am 8. Mai wurde international der "Welteierstockkrebstag" begangen

Der 8. Mai ist für Frauen mit der Diagnose Eierstockkrebs jedes Jahr ein ganz besonderer Tag. Dann wird international der Welteierstockkrebstag begangen und diese tabuisierte aber lebensbedrohliche Krebserkrankung in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. In diesem Jahr startet jedoch erstmalig an diesem Tag von Berlin aus eine weltweite Aktion – Das emotional bewegende Video "Chocolate" wird viral in den sozialen Netzwerken um die Welt gehen.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseinformation Deutsche Stiftung Eierstockkrebs

Gesetzliche Krankenkassen horten Rekordsumme

Die „Angstkasse" der GKV ist auf einen Rekordwert von 19,2 Milliarden Euro angeschwollen, so das vorläufige Finanzergebnis 2017. Dazu kommen 9,1 Milliarden Euro im Gesundheitsfonds. „Mit gut gefüllter Börse könnten die Krankenkassen ohne wirtschaftliche Not ihre Versicherten versorgen“, so Dr. Norbert Gerbsch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI). „Stattdessen schwingen sich manche von ihnen zum Gesundheitsbroker auf, „legen“ das Geld ihrer Kunden nicht richtig an sondern setzen, etwa durch Impfstoff-Vereinbarungen, deren Versorgungssicherheit aufs Spiel.“

mehr lesen
Quelle:Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. BPI

Verein Ärzte gegen Tierversuche zum Nachtigall-Tierversuch

 Forscherin hat bereits Affen und Finken gequält

20. März 2018 

Die Berliner Umweltbehörde verweigerte die Genehmigung für einen Tierversuch an Nachtigallen. Der bundesweite Verein
Ärzte gegen Tierversuche
spricht von einem mutigen Schritt und enthüllt jetzt, dass die Forscherin Daniela Vallentin seit Jahren leidvolle Tierversuche an Affen und Zebrafinken vornimmt, die der reinen Grundlagenforschung zuzuordnen sind.
Das Autismus-Argument ist nach Aussage des Ärztevereins nur vorgeschoben, um ihre Neugierforschung zu rechtfertigen.

mehr lesen
Quell: Ärte gegen Tierversuche

Bundestagsdebatte zu § 219a StGB: Ärzte für das Leben e.V. erfreut über klare Bekenntnisse zum Lebensrecht des noch nicht geborenen Kindes

Berlin – Der Verein Ärzte für das Leben e.V. begrüßt die vielen Bekenntnisse zum Schutz des Lebens des noch nicht geborenen Kindes in der Debatte im Deutschen Bundestag am Abend des 22. Februar 2018 zu einem Werbeverbot für Abtreibungen.

„Der Versuch insbesondere der SPD, der Linken, und der Grünen, den Fall der Abtreibungsärztin Christina Hänel zu instrumentalisieren, wurde effektiv von den Abgeordneten der CDU/CSU- und AfD-Fraktionen, sowie von der fraktionslosen Abgeordneten Frauke Petry eindrucksvoll entlarvt und konterkariert“, sagte der Vorsitzende des Vereins Prof. Paul Cullen in Münster. „Während Johannes Fechner von der SPD wahrheitswidrig von „legalen Schwangerschaftsabbrüchen“ sprach, brachte die CSU-Abgeordnete Dr. Silke Launert die Sache am besten auf dem Punkt: „Werbung von Tabak wollen wir verbieten, aber die für den Schwangerschaftsabbruch wollen wir zulassen. Das verstehe wer will.“

mehr lesen
Quelle:Ärzte für das Leben e.V.

Tierquälerei
Tübingen: MPI-Mitarbeiter sollen wegen der Misshandlung von Affen Strafe zahlen

Verein Ärzte gegen Tierversuche spricht von Meilenstein

Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche zeigt sich hoch erfreut darüber, dass das Amtsgericht Tübingen Strafbefehl gegen drei Mitarbeiter des MPI erlassen hat, weil sie Affen zu lange haben leiden lassen. Der Verein hatte vor drei Jahren Strafanzeige wegen Verdacht auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gestellt.

mehr lesen
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche 20.02.2018

 Arztsuche im Internet

Patienten wünschen sich mehr Transparenz über die Expertise von Ärzten

+++ Geeignete Qualitätsindikatoren aus Patientensicht: Empfehlungen anderer Ärzte, Patientenzufriedenheit und Fallzahlen +++ Große Mehrheit sucht Ärzte online +++

Neue Arztsuche führt Patienten schneller zum passenden Arzt

Auf der Suche nach geeigneten Medizinern für eine bestimmte Behandlung, oder aufgrund eines konkreten Problems fände die Mehrheit der Patienten ausführliche Informationen zur Expertise der Mediziner hilfreich.

mehr lesen
Quelle: JAMEDA Februar 2018

Recht und Politik

Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V.

OLG Köln-Termin um eventuell 30-jährigen Grünenthalfilz in Conterganstiftung - Belog RA Karl Schucht aus Bonn 2013 Bundestagsabgeordnete?

mehr lesen
Quelle: Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V., Köln, Pressemitteilung vom 06.02.2018

Ärzteverein verurteilt Abgasversuche an Affen aufs Schärfste.  Kein trauriger Einzelfall

 VW ließ 2014 Affen Dieselgase einatmen, um deren angebliche Harmlosigkeit zu beweisen. Zehn Javaneraffen wurden vier Stunden lang in einem engen Glaskäfig eines Labors in New Mexiko eingesperrt und mussten Auspuffgase eines VW Beetles und eines alten Ford Pick-ups einatmen.

mehr lesen
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche, 29.01.2018

VolkswagenStiftung finanzierte unfassbare Tierversuche an Singvögeln und anderen Tieren .
ÄgT fordert Einwirken von VW auf die Stiftung, die den Namen des Autobauers trägt

Der Verein Ärzte gegen Tierversuche enthüllt: die VolkswagenStiftung ist für qualvolle und absurde Tierversuche in Deutschland verantwortlich. Vom Autobauer VW fordert der Verein, auf die Stiftung, die seinen Namen trägt, einzuwirken, das Tierversuchs-Sponsoring einzustellen.

mehr lesen
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche, 30.1.2018

Konsolidierungswelle bei Versandapotheken

Versandapotheken: Apo-Discounter schluckt Deutsche Internet Apotheke Berlin –

Bei den Versandapotheken hält die Konsolidierungswelle an.
Apo-Discounter, einer der führenden deutschen Versender von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten mit Sitz in Leipzig, hat die Deutsche Internet Apotheke (DIA) aus Erftstadt bei Köln übernommen. Das berichtet der Branchendienst APOTHEKE ADHOC.

mehr lesen
Quelle: Apotheke Adhoc

Top-Abitur reicht bald nicht mehr aus:  Wer darf in Zukunft in Deutschland Medizin studieren und Arzt werden?

Das Vergabeverfahren für Studienplätze in Medizin ist nach Meinung des in Teilen nicht  mit dem Grundgesetz vereinbar. Das Bundesverfassungsgericht (BVG) verlangt nun vom Gesetzgeber zahlreiche Änderungen des Numerus clausus (NC).  Dieser ist Studienfach Medizin teilweise nicht dem Grundrecht auf freie Ausbildungswahl zu vereinbaren. Dies entschied das BVG und gab damit der Klage zweier Studienbewerber teilweise recht (AZ: 1 BvL 3/14 und 1 BvL 4/14). Konkret wollten  im Wintersemester 2017/2018 43.184 junge Menschen in Deutschland ein Medizinstudium beginnen, es standen aber nur 9.176 Plätze zur Verfügung.

mehr lesen
Quelle: Die Zeit
mehr lesen
Quelle: Presseinformation BVG

Spiegelung des Schultergelenks 

Eine Schulterarthroskopie ist in Deutschland ein wertvoller Therapie-Baustein

Unseriöse Studien in der Chirurgie schaden den Patienten

Bei dauerhaften Schulterschmerzen wegen einer Engstelle zwischen Schulterblatt und Oberarmkopf erhalten Patienten oft unnötig einen chirurgischen Eingriff.“
Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie aus Großbritannien, die in der Fachzeitschrift The Lancet publiziert wurde. Leider wurde die Studie ungeprüft verbreitet. Bei näherem Hinterfragen entpuppt sie sich als absolut fehlerhaft und schadet den Patienten. In Deutschland ist die Schulterarthroskopie ein wertvoller Behandlungs-Baustein, der, auf medizinischen Leitlinien basierend, nicht aus der Versorgung wegzudenken ist.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseinformation des Berufsverband Arthroskopie e.V.,  Dezember 2017
mehr lesen
Quelle: The Lancet

Neuer hippokratischer Eid:  Der Weltärztebund WMA hat eine moderne Version des hippokratischen Eides veröffentlicht.

Die neue Fassung (englisch sprachige Version) verpflichtet Mediziner, Wissen zum Wohl der Patienten mit ihren Kollegen zu teilen.

mehr lesen
Quelle: Pressemitteilung World Medical Association (WMA)
mehr leseen
Quelle: Spiegel online

Statement der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen zum Nachtragshaushalt 2017 Düsseldorf

Die nordrhein-westfälischen Krankenhäuser freuen sich, dass mit dem heute im Landtag verabschiedeten Nachtragshaushalt zusätzliche 250 Millionen Euro noch in diesem Jahr in die Kliniken fließen werden und helfen die Situation konkret zu verbessern. Dieses Geld ist dringend erforderlich und gut investiert, um unseren Patienten und Mitarbeitern moderne Gebäude und Geräte bieten zu können.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseerklärung Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen

Grausame Tierversuche müssen verboten werden Rechtsgutachten belegt schwerwiegende Fehler zulasten der Tiere im deutschen Tierschutzrecht Sexualmedizin

Rechtsgutachten belegt schwerwiegende Fehler zulasten der Tiere im deutschen Tierschutzrecht

Es muss sichergestellt werden, dass Tiere in Deutschland nicht mehr Versuchen ausgesetzt werden, die eine ethisch begründete Belastungsgrenze überschreiten“ – so das Fazit des aktuellen Rechtsgutachtens der Juristin Dr. Davina Bruhn.

mehr lesen Rechtsgutachten
Quelle: Gemeinsame werbende Pressemitteilung Ärzte gegen Tierversuche e.V. ,Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. und TASSO e.V. , 18. Oktober 2017

Mehr rechtliche Anerkennung und Schutz für intergeschlechtliche Menschen

Das Recht auf Anerkennung der eigenen Geschlechtlichkeit ist ein Menschenrecht. Seine Verwirklichung ist jedoch für intergeschlechtliche Menschen in Deutschland noch keine Selbstverständlichkeit. Dies macht eine heute veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Menschenrechte zu den Lebenslagen und Sichtweisen intergeschlechtlicher Menschen und ihrer Eltern deutlich.

mehr lesen
Quelle: Deutsches Institut für Menschenrechte

Ärzte gegen Tierversuche:

Geplante Tierversuche am Klinikum Nürnberg sind medizinisch unsinnig

Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche zeigt sich entsetzt über die jetzt bekannt gewordene Ausweitung der Tierversuche in Nordbayern. Die private Paracelsus Universität will am Klinikum Nürnberg künstliche Knorpel und Sehnen an Ratten und Mäusen erforschen. Der Verein hält die für 2018 geplanten Tierversuche für wissenschaftlich unsinnig. „Wie will man eine kleine, gesunde, junge Maus, die auf vier Beinen läuft und über eine schnelle Regenerationsfähigkeit verfügt, mit alternden Menschen, die oft noch an anderen Krankheiten oder Fettleibigkeit leiden und mit ihrem Zweibeinergang Knorpel und Sehnen ganz anders belasten, vergleichen?“, fragt Dr. med. vet. Corina Gericke, Vizevorsitzende des Ärztevereins.

mehr lesen
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche e.V.

Visionäre und Experten aus der Gesundheits- und Pflegebranche gesucht

Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2017

Der Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre bringt am 30. November unter dem Motto „Digitale Helfer im Alter“ aufstrebende Gründer und bedeutende Akteure der Gesundheitswirtschaft zusammen und überreicht den Preis für das Jahr 2017.

mehr lesen
Quelle: Universität Witten/Herdecke

Vor der Technologie kommt das Denken
AOK Baden-Württemberg will Privatwirtschaft in der Telemedizin überholen

Stuttgart - „Unser Gesundheitssystem ist nicht krank, es ist müde“, sagt Dr. Christopher Hermann, „es benötigt dringend eine Therapie.“ Der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg macht im aktuellen Unternehmensbericht der mit fast 4,3 Millionen Versicherten größten Krankenkasse im Südwesten gleich mehrere Bereiche aus, in denen er dem deutschen Gesundheitswesen gerne eine „Hallo-Wach-Spritze“ geben möchte.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseerklärung AOK Baden-Württemberg

Nichtraucherschutz in Deutschland:  Repräsentativstudie belegt hohes Niveau beim Nichtraucherschutz

 Bundesbürger mit Nichtraucherschutz in Gaststätten und am Arbeitsplatz überwiegend zufrieden - Note "gut" und "sehr gut" von Rauchern und Nichtrauchern . Über 90 Prozent der Nichtraucher sind mit dem gegenwärtigen Nichtraucherschutz in Gaststätten und am Arbeitsplatz sehr zufrieden oder zufrieden. Das zeigt die Befragung von knapp 4.000 Personen ab 16 Jahre durch die GfK Marktforschung im Sommer 2017.

mehr lesen
Quelle: Presseinformation Nichtraucher-Initiative München e.V., GfK Marktforschung

Ernährungswissen auf höchstem Niveau

25. VFED Kongress (Aachener Diätetik Fortbildung).

 Zum 25. Mal veranstaltete der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) e.V. die Aachener Diätetik Fortbildung (ADF). Mehr als 80 Fachvorträge und Seminare vermittelten aktuelles Wissen für Ernährungsfachkräfte. Diese Tagung stand unter der Schirmherrschaft von Ulla Schmidt, Bundesgesundheitsministerin a.D., MdB und Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen.

mehr lesen
Quelle:Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) e.V.

Illegale Tierversuche in Münster kein Einzelfall
 „Erschütternde Skrupellosigkeit“ 23. Juni 2017

An der Universität Münster wurde ein illegales Mäuselabor entdeckt und Strafanzeige gegen drei Verantwortliche gestellt. Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche befürchtet, dass das Vergehen wie in vorangegangenen Fällen wieder nur als Kavaliersdelikt abgehandelt wird. Zudem spricht der Ärzteverein bei den bekannt gewordenen Fällen wie jetzt in Münster und unlängst in Jena und Bad Nauheim von „lediglich der Spitze des Eisbergs“.  

mehr lesen
Quelle:Verein Ärzte gegen Tierversuche

Rare Disease Day rückt seltene Erkrankungen inden Fokus Forschung bringt Hoffnung  Quellenangabe:

Nach Schätzungen von Experten gibt es weltweit rund 7.000 seltene Erkrankungen. Bisher stehen jedoch für nur fünf Prozent von ihnen wirksame Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Betonung liegt auf "bisher". Denn mittlerweile werden genau diese seltenen Erkrankungen erforscht, um wirksame Therapien zu entwickeln. Forschung bringt Betroffenen Hoffnung und war deshalb am 28. Februar auch zentrales Thema des diesjährigen Rare Disease Day.  

mehr lesen
Quelle: Pressemitteilung Shire Deutschland GmbH obs/Shire Deutschland GmbH" Berlin/München

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim 3. Internationalen Deutschlandforum:  DDL unterstützt Merkels Forderung nach Entstigmatisierung

Mit großer Freude hat die Deutsche DepressionsLiga (DDL) zur Kenntnis genommen, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel beim 3. Internationalen Deutschlandforum am 21. und 22. Februar 2017 in Berlin für die Entstigmatisierung der Krankheit Depression ausgesprochen hat. Sie sehe demzufolge großen Handlungsbedarf für die Aufklärung über Depressionen und für Gespräche mit Arbeitgebern darüber, heißt es in Berichten.

mehr lesen
Quelle: Deutsche DepressionsLiga e.V.

Innovations-Konvent - die Finalisten stehen fest!

Die digitalen Therapien von morgen:  Finalisten des Medizin-Management-Preises pitchen auf dem Innovations-Konvent

Berlin - Von der ersten umfassenden Therapie-App gegen Tinnitus über TeleLandarzt, smarte Radiologie bis hin zu Apps zur Flüchtlingskommunikation: Die Juroren des Medizin-Management-Preises 2016 haben entschieden , wer ins Finale zum Innovations-Konvent nach Berlin eingeladen wird.

mehr lesen
Quelle: werbende Informationen Medizin-Management-Verband e. V

Weltgesundheitstag

Bei Diabetes auf den Blutdruck achten

style="font-weight: normal">Am 7. April ist Weltgesundheitstag. Diabetes ist das Thema der WHO in diesem Jahr, eine der Erkrankungen mit den weltweit größten Zuwächsen.  Diabetiker haben ein hohes Schlaganfall-Risiko. Weshalb bei ihnen ein besonderes Augenmerk auf den Blutdruck gelegt werden sollte, erklärt eine aktuelle britische Studie.

mehr lesen
Quelle: werbende Informationen Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Ärzte gegen Tierversuche

Nach Medikamentendesaster in Frankreich:   Offener Brief des Verbandes "Ärzte gegen Tierversuche" an Merkel

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert die deutschlandweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche anlässlich des Medikamententestdesasters Konsequenzen zu ziehen, Tierversuche zugunsten auf den Menschen übertragbarer Verfahren zu beenden und Deutschland zu einem Vorbild in Sachen moderner und ethischer Medizin zu machen.

mehr lesen
Quelle: Presseinformation Ärzte gegen Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche

Arzneimittel-Skandal in Frankreich:  Tierversuche erweisen sich abermals als fataler Irrweg mit gelegentlich tödlichen Folgen für Menschen, die sich aufgrund der Tierversuche in falscher Sicherheit wiegen.

Jahr für Jahr werden viele Millionen Tiere - oft  im Zuge von vom Gesetzgeber vorgeschriebenen  "Tierversuchen" -  sinnlos getötet. Diese oft brutale Massenschlächterei nützt den Menschen wenig, obgleich dies von der sog. "Tierversuchs-Maffia" immer wieder behauptet wird. Immer mehr Ärztinnen und Ärzte zweifeln mittlerweile am Sinn von Tierversuchen.   Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" informiert jetzt ausführlich über den jüngsten Medikamentenskandal, der in Frankreich bereits ein Todesopfer gefordert und mehrere lebensbedrohliche Erkrankungen verursacht hat.

mehr lesen
Quelle: Pressetext "Ärzte gegen Tierversuche"

BAH zum diesjährigen Arzneiverordnungs-Report

Berlin – Anlässlich der Vorstellung des neuen Arzneiverordnungs-Reports erklärt Dr. Hermann Kortland, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH):

„Die heute vorgebrachte Forderung, den sogenannten Bestandsmarktaufruf wieder einführen zu wollen, wird nicht richtiger, je öfter man sie wiederholt. Die Sachlage ist nach wie vor mehr als eindeutig: Die Bewertung von Arzneimitteln im Bestandsmarkt ist mit erheblichen rechtlichen, methodischen und administrativen Problemen verbunden. Der Gesetzgeber hat daher zurecht den Bestandsmarktaufruf abgeschafft.

mehr lesen
Quelle: Bundesverband der Arzneimittelhersteller

Im Branchenvergleich belegt die pharmazeutische Industrie im Hinblick auf die Lagerhaltung Platz 1.

 

Im Vergleich der fünf Branchen Autoindustrie, Luftfahrtindustrie, Computer, Lebensmittel und Pharma hat die pharmazeutische Industrie die mit Abstand längste Lagerhaltung. Je nach Wirkstoff befinden sich bei pharmazeutischen Unternehmen Arzneimittel für einen Vorratszeitraum von durchschnittlich 2 bis 3 Monaten im Lager. Zu berücksichtigen ist, dass bestimmte Wirkstoffe, wie z .B. biotechnologisch hergestellte Arzneimittel nur über einen eng begrenzten Zeitraum lagerfähig sind.

mehr lesen
Quelle: Pro Generika

Hochschule Fresenius stellt „Report 2015: Nachgefragt – Gesundheitsberufe im Wandel“ vor

Frische Fachkräfte im Gesundheitswesen: Positive Work-Life-Balance für weitere Entwicklung entscheidend

mehr lesen
Quelle: Hochschule Fresenius
 

Kostenübernahme bei Alternativer Krebstherapie
Verwaltungsgericht Düsseldorf: Beihilfe für Beamte muss im Einzelfall die Kosten für
Hyperthermie tragen

Hyperthermie bleiben im Einzelfall erstattungs- und beihilfefähig, gerade wenn sie alternativlos gegenüber konventionellen Verfahren sind.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseinformation Fa. Oncotherm

Bestechung in Heilberufen:  Korrupten Ärzten droht künftig Haftstrafe

Niedergelassene Ärzte, die sich bestechen lassen, müssen künftig mit Freiheitsentzug von bis zu drei Jahren rechnen. Das Bundeskabinett hat einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas gebilligt.

mehr lesen
Quelle: Bayerischer Rundfunk

Affenhirnforschung:

Tierversuche Affenqual:  Die Grünen sind moralisch am Ende

Die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche zeigt sich enttäuscht von den grünen Wissenschafts- und Landwirtschaftsministerien in Baden-Württemberg, die entgegen aller Versprechen die Hirnforschung an Affen nicht beenden wollen und den Dialog mit der Tierschutzseite nicht wünschen.

Grüne Ministerien hüllen sich in Schweigen. Der Ärzteverein wirft grün-roter Landesregierung Klientelpolitik vor Der Verein wirft der Landespolitik Klientelpolitik vor, da mit dem Festhalten an der Affenforschung rein elitären Forscherinteressen entsprochen und letztlich der medizinische Fortschritt blockiert würde.

mehr lesen
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche

Versandapotheke DocMorris vor Pfändung

Der Versandapotheke DocMorris droht Besuch vom Gerichtsvollzieher: Das Landgericht Köln hat angekündigt, Vollstreckungsmaßnahmen gegen die Firma mit Sitz in den Niederlanden einzuleiten. Es geht um Ordnungsgelder von mindestens einer halben Million Euro.

mehr lesen
Quelle: Apotheke Adhoc

Stellungnahme zum 4. Pflege-Qualitätsbericht des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS)

Pflegemängel quälen weiterhin zehntausende von hilflosen Patienten: morgen kann es Sie betreffen!

Während die Interessenvertretungen der Krankenkassen in der Öffentlichkeit die kühne Behauptung aufstellen, dass die schlimmsten Pflegemängel mittlerweile beseitigt wurden, sind die Vertreter der zu pflegenden Patienten ganz anderer Meinung und klagen die Pflegenden an. 
Zehntausende Bewohner von Pflegeeinrichtungen leiden weiterhin unter schweren Pflegemängeln. Es zeigt sich , dass nach wie vor tausende Menschen unter schlechter Pflegequalität leiden müssen.
„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“, sagt Dr. Manfred Stegger, Vorsitzender der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V. (BIVA).

mehr lesen
Quelle : BIVA

Pflegequalität in Heimen und durch Pflegedienste hat sich verbessert

Die Versorgungsqualität in Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten ist besser geworden. Das zeigt der vierte MDS-Pflege-Qualitätsbericht, der vom GKV-Spitzenverband und vom Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) in Berlin vorgestellt wurde.

mehr lesen
Quelle:GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG MDS UND GKV-SPITZENVERBAND

Tierversuche:  Öffentliche Datenbank

Tierschützer kritisieren die „Schönfärberei von Tierleid“

Die bundesweit tätigen Vereine Ärzte gegen Tierversuche (ÄgT) und Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) begrüßen die aktuell veröffentlichte Datenbank „Animal TestInfo“, welche Informationen über durchgeführte Tierversuche bereitstellen wird.

Die Vereine kritisieren diese jedoch als unzureichend und nicht neutral. Zudem sei mit dem überarbeiteten Tierversuchsrecht der notwendige Paradigmenwechsel zu einer modernen, tierversuchsfreien Wissenschaft vollkommen verfehlt und stattdessen das tierexperimentelle System verfestigt worden.

 

mehr lesen

 

Quelle: Ärzte gegen Tierversuche

Widerstand gegen ein Verbot der Sterbehilfe wächst

Politiker dürfen den Willen der Bevölkerungsmehrheit nicht ignorieren

80 Prozent der Menschen in Deutschland befürworten ein Recht auf Letzte Hilfe, doch führende Politiker wie Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe wollen die Sterbehilfe durch Verbotsgesetze weiter einschränken. Scharfe Kritik dazu kommt vom Vorsitzenden der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer, dem Medizinethiker Dieter Birnbacher. In einer Stellungnahme, die am Freitagmorgen im Haus der Bundespressekonferenz vorgestellt wurde, erklärt Birnbacher, dass "der Versuch, die ohnehin erheblich eingeengten Möglichkeiten der Sterbehilfe zu beschneiden", nicht nur von einer "Geringschätzung des Rechts auf Patientenselbstbestimmung" zeuge, "sondern auch von mangelnder Fürsorge".

mehr lesen
Quelle: GBS Giordano-Bruno-Stiftung

Biosimilars – Ein Handbuch (September 2014)

Biosimilars: Wege zu einer nachhaltigen Versorgung in Deutschland

In kaum einem Bereich im Arzneimittelmarkt ist derzeit so viel Dynamik wie bei den biopharmazeutisch hergestellten Arzneimitteln. Einerseits sind biopharmazeutisch hergestellte Medikamente für die Patientenversorgung unverzichtbar, andererseits sind sie von enormer Relevanz für die Arzneimittelausgaben unseres Gesundheitssystems.

mehr lesen
Quelle: ProGenerika

Kritik an Ärzten und Krankenhäusern:

Studien von OECD und  der Bertelsmann-Stiftung weisen darauf hin, dass in Deutschland  zu viel operiert wird

Presseinformation der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; Bonn   zur Vorab-Veröffentlichungen der Bertelsmann Stiftung zu Studien von OECD und Bertelsmann-Stiftung zum Thema regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung. 

mehr lesen
Quelle: Pressestelle der Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO KHC)

REHACARE-Kongress 2014: Das Quartier im Visier

Düsseldorf - Bund, Länder und Kommunen haben das Quartier, das Wohnviertel oder den Stadtteil ins Visier genommen. Die Orte, an denen wir leben, sollen demografiefest werden. Ihre Sozialstrukturen und Versorgungsnetzwerke sollen uns tragen, möglichst ein Leben lang.

mehr lesen
Quelle: Messe Düsseldorf, Presseerklärung Gesundheitspolitik

Deutsche Krankenhäuser
Mengenstudie bestätigt deutliche Unterschiede zwischen Universitätsklinika und anderen Krankenhäusern

Der heute veröffentlichte Forschungsauftrag von Deutscher Krankenhausgesellschaft und GKV-Spitzenverband zeigt: Uniklinika können sich nicht auf lukrative Fälle spezialisieren und behandeln überproportional viele Notfälle.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseinformation des Verbands der Universitätsklinika Deutschlands

Anonyme Arztkritik ist in den Ärzte-Bewertungsportalen des Internets zulässig - aber es gibt Grenzen!

Spiegel online berichtet ausführlich.

mehr lesen
Quelle: Spiegel online

Die Stiftung Gesundheit nennt die Details des für individuelle Ärztinnen und Ärzte existenzbedrohenden Urteils:

mehr lesen

Im Info-Netzwerk Medizin 2000 können Sie sich über das Thema Arztbewertungsportale informieren.

mehr lesen

Generika helfen Kosten sparen

Der Durchschnittspreis eines patentfreien Erstanbieterpräparates betrug im letzten Jahr 1,31 Euro

DerDurchschnittspreis für einen Behandlungstag mit einem Generikum lag im Jahr 2013 auf der Ebene der Werkspreise bei gerade einmal 0,15 Euro wobei Rabatte aus Rabattverträgen noch nicht einmal berücksichtigt sind. Der vergleichbare Durchschnittspreis eines patentfreien Erstanbieterpräparates, das nicht im Wettbewerb mit Generika stand, betrug mit 1,31 Euro nahezu das 9fache.

mehr lesen
Quelle: Pro Generika e.V.  , Marktdatenbroschüre 2013  "Generika und Biosimilars in Deutschland

Erfolg für die EU-Bürgerinitiative gegen Tierversuche!

Eine Million Unterschriften bestätigt

Die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche zeigt sich hoch erfreut über das soeben bekannt gewordene Ergebnis der Stimmenauszählung der Bürgerinitiative „Stopp Tierversuche in der EU“. Die Europäische Kommission hat bestätigt, dass eine Million gültige Unterschriften von Bürgern aus Europa zusammengekommen sind.

mehr lesen
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche

FDA-Beratungsausschuss zum Gebärmutterhalskrebs Sceening

Verbesserte Erkennung von Gebärmutterhalskrebs
FDA-Beratungsausschuss empfiehlt cobas® HPV Test zum primären Screening / Markteinführung des vollautomatisierten CINtec® PLUS Tests.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseerklärung Roche Diagnostics Deutschland GmbH,

Pressemitteilung: Arzneimittelversorgung Privatversicherter

In der Arzneimittelversorgung lassen sich deutliche Unterschiede zwischen Privater und Gesetzlicher Krankenversicherung feststellen. Neueste Zahlen liefert hierzu die aktuelle Studie des Wissenschaftlichen Instituts der PKV (WIP) zur „Arzneimittelversorgung der Privatversicherten 2012“.

mehr lesen
Quelle : werbende Presseinformation des Wissenschaftlichen Instituts der PKV

Schwachpunkte im Gesundheitssystem
UPD übergibt aktuellen Bericht an Patientenbeauftragten der Bundesregierung

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) hat erstmals ihren Jahresbericht "Monitor Patientenberatung" vorgelegt. Auf der Basis von 75.000 Beratungsgesprächen liefert er Hinweise auf mögliche Schwachpunkte im Gesundheitssystem. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung wird die Ergebnisse für seine Arbeit und bei der zukünftigen Gesetzgebung nutzen.  

mehr lesen
Quelle: wertbende Gemeinsame Pressemitteilung des Patientenbeauftragten der Bundesregierung und der UPD.

KBV-Vorstand: Wichtiger Schritt zur Stärkung der hausärztlichen Grundversorgung  

KBV und GKV-Spitzenverband einigen sich auf neue Regelungen für die Abrechnung und Vergütung von hausärztlichen Tätigkeiten.

mehr lesen
Quelle: Pressemitteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

700 Apotheken bieten  "Pille to go"

Mit ordermed ist es Käuferinnen von Kontrazeptiva möglich, gleichzeitig die Folgeverordnung beim Arzt und das Präparat in der Apotheke vorzubestellen. Die Käuferin geht selbst mit ihrer Versichertenkarte zum Arzt und in die Apotheke, um das Medikament abzuholen.
Ordermed erfüllt damit einen der wichtigsten Wünsche von Apothekenkunden - nämlich den Wunsch nach engerer Zusammenarbeit von Arzt und Apotheke bei Folgeverordnungen
.

mehr lesen
Quelle: werbende Presseinformation der ordermed GmbH













Mittelteil News werbefrei
Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier informieren unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer jeweiligen Zielgruppen über ihre Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete. 22.02.1018

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung.Das sehr kleine WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung geeignete Form der Hochton-Frequenz-Therapie durch die betroffenen Patienten. Das Gerät wird erfolgreich angewandt bei
  • Gelenk- und Skelettschmerzen
  • Muskelschmerzen und –krämpfen
  • Schmerztherapie bei Arthrose und Arthritis

Direktbestellung bei
WeWoThom hier
die Nutzer sind begeistert - mehr lesen hier





Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell und kostengünstig zu erheben. Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet zahlreiche Atemgas-Analyse-Geräte an. Schwerpunkte des Specialmed-Produkt-Spektrums sind:
FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und Asthma-Management (mit dem NoBreath)
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit (mit dem Gastrolyzer)
CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung (mit dem Smokerlyzer)




  

Für die
Therapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben   zum Teil gefährliche Nebenwirkungen.Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde. Mehr erfahren Sie hier


Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und begleitend zur Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage. Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der vorgeschriebenen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel helfen.

Winterzeit ist Grippe-Zeit: Thymus-Peptide beugen Komplikationen vor.

Nach wie vor ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigenes Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Virusgrippe abzuwehren? Alternativmediziner raten dazu, vor der Impfung ein möglicherweise geschwächtes Abwehrsystem mit Thymus-Peptiden  zu stärken
 




Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitamine und Spurenelemente versorgt sind. Der
Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch passende, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen.

und Sanorell-Medikamente in Ampullenform können Sie auch bei der Versandapotheke Fixmedika bestellen

 
Sie sympathisieren zwar mit der vegetarischen Ernährung - können aber nicht auf Wurst und Fleisch verzichten?. Schluß mit dem schlechten Gewissen! Metzgermeister Claus Böbel liefert über seinen online Shop aus dem fränkischen Rittersbach in alle Regionen Deutschlands Fleisch und Wurstwaren in höchster handwerklicher Qualität - und auf Wunsch auch Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.
mehr Informationen hier








> zum Seitenanfang





Twitter auf Medizin 2000


Werbung  
Mit der Maus können Sie den Bildwechsel anhalten.  Ein Mausklick ruft dann die gewünschte Website auf.





Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen  Kompetenzgebiete werbend informieren.
 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier


Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen.

Immer mehr Ärzte und Patienten interessieren sich für die  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und danach zu managen.
Die Firma Specialmed hat sich seit vielen Jahren erfolgreich auf den Verkauf von Atemgas-Analyse-Geräten spezialisiert
Schwerpunkte der Produkt-Palette sind
FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose 
(mit dem NoBreath)
H2 Atemtest zur Diagnose der Laktose-Unverträglichkeit(mit dem Gastrolyzer)
CO-Atemtest zur  Rauchenentwöhnung  (mit dem Smokerlyzer).
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:

Thymustherapie: Furcht vor dem Aus
ist unberechtigt.

Mehrere  deutsche Verwaltungsgerichte haben geurteilt (in erster Instanz), dass Therapeuten die Thymustherapie auch in Zukunft durch die Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte legal durchführen zu können.  Sanorell unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten. Durch die Anwendung der Virval-Labormethode ist die Sicherheit der Patienten garantiert.